Malediven Reise Nachrichten

Neue Abflugsteuer für Reisende jetzt auf den Malediven in Kraft

By Jonathan Kearney
1. Januar 2022
Neue Abflugsteuer für Reisende jetzt auf den Malediven in Kraft

Für alle, die von einem Flughafen der Malediven abreisen, ist jetzt eine neue Abflugsteuer in Kraft getreten.

Zum 1. Januar 2022 unterliegen Besucher und Einwohner gleichermaßen der neuen Abflugsteuer und Flughafen-Entwicklungsgebühr, wenn sie das Land verlassen.

Die neuen Gebühren sollen einen Beitrag zu den Kosten eines laufenden 800-Millionen-US-Dollar-Infrastrukturentwicklungsprogramms (rund 704 Mio. Euro) am Velana International Airport leisten.

Reisende, die Linienflüge wahrnehmen, zahlen die Gebühren als Teil des Reisepreises, wobei die Fluglinien die Verantwortung für die Erhebung tragen.

Bei Nicht-Linienflügen wie Charterflügen oder Flügen mit Privatjets sollen die Flughafenbetreiber die Verantwortung für die Erhebung der Steuer übernehmen.

Die neue Steuer ersetzt die Airport-Servicegebühr von 25 US $ (rund 22 Euro).

Alle Passagiere unterliegen der neune Abflugsteuer sowie einer Flughafen-Entwicklungsgebühr, wenn sie vom Velana International Airport, dem Hauptflughafen des Landes, abreisen.

Reisende der Economy-Klasse sollen jetzt eine Abflugsteuer in Höhe von 30 $ (rund 26 Euro) sowie eine Flughafen-Entwicklungsgebühr von ebenfalls 30 $ bezahlen, insgesamt 60 $ (rund 53 Euro).

Reisende der Business Class zahlen eine Abflugsteuer von 60 US $ sowie eine Flughafen-Entwicklungsgebühr von 60 US $. Diese erhöht sich auf 90 US $ (rund 79 Euro) plus weitere 90 US $ für Passagiere in der First Class. Für Reisende mit Privatjets schlagen 120 US $ (rund 106 Euro) plus weitere 120 US $ Flughafen-Entwicklungsgebühr zu Buche, wenn sie vom Velana International Airport abreisen.

Inhaber eines lokalen Reisepasses sollen eine Abflugsteuer von 12 US $ sowie eine Flughafen-Entwicklungssteuer von ebenfalls 12 US $ zahlen, wenn sie in der Economy Class reisen. Alle anderen Gebühren entsprechen denen der Inhaber ausländischer Pässe.

Passagiere mit diplomatischer Immunität, Transitreisende und Kinder unter zwei Jahren sind von den neuen Gebühren befreit.

Neuentwicklung des Flughafens

Die umfangreiche Neugestaltung, die 2022 abgeschlossen werden soll, umfasst eine brandneue Start- und Landebahn und ein Passagierterminal, ein neues Wasserflugzeugterminal, einen neuen Servicekomplex für Luxusreisende (VIP und CIP), eine 45-Millionen-Liter-Tankanlage und eine 120.000-Tonnen-Frachtanlage.

Dieser umfassende Umbau soll dabei helfen, dass der Flughafen die steigenden Passagierzahlen, die 2030 7,3 Mio. erreicht haben sollen, bewältigen kann, was bei der gegenwärtigen Kapazität nicht möglich ist.

Das neue Passagier-Terminalgebäude für internationale Reisende kann jährlich bis zu 7,5 Mio. Reisende abfertigen. Zu den weiteren Entwicklungen gehören Fluggastbrücken und moderne Gepäcksysteme. Das neue Terminalgebäude beherbergt dann auch eine breite Palette an Gastronomiebetrieben, Einzelhandelsflächen, Lounges sowie anderen Dienstleistungen.

Auf der neuen Landebahn können A380--Flugzeuge starten und landen, die heute im gewerblichen Betrieb am häufigsten eingesetzt werden.

Velanas neues Wasserflugzeugterminal beherbergt mehr als 80 Wasserflugzeuge - ein Anstieg um 50 % gegenüber der vorhandenen Kapazität. Das neue Wasserflugzeugterminal bietet dann auch geräumige Lounges, zusätzliche Boarding Gates und Büroflächen.